Obermichelbach

Lage und Geschichte

Obermichelbach, auf einer Hochfläche über der Zenn gelegen, besteht aus dem gleichnamigen Hauptort sowie den Gemeindeteilen Untermichelbach und Rothenberg.

Im Zuge der Gebietsreform 1980 traten Tuchenbach und Puschendorf aus der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Veitsbronn aus, um die VG Obermichelbach-Puschendorf-Tuchenbach zu gründen. Seit dem Austritt von Puschendorf aus der VG im Jahr 1998 bilden Tuchenbach und Obermichelbach eine gemeinsame VG, mit Sitz in Obermichelbach.

Bedeutende Gebäude: Einige Baudenkmäler in der Burgstaller Straße, mit u.a. dem Ehemaligen Schulhaus und der Chorturmkirche mit Kirchhofbefestigung.

WEBSEITE

Strukturen

Freizeit und Tourismus

Rad- und Wanderwege

2018 hat die Gemeinde Obermichelbach viel Geld in den Ausbau des Feldwegs von Obermichelbach nach Hauptendorf investiert. Dieser Weg ist mit einer feinen Schotterschicht überzogen und kann nun unter anderem auch zum Wandern und Radfahren genutzt werden. Die Beschilderung dieses Wegs wird Anfang 2019 angebracht, damit jeder diesen Weg finden und ablaufen bzw. mit dem Rad befahren kann.

 

 

 

Jugendtreff

 

Der Jugendtreff Obermichelbach ist eine gemeindliche Einrichtung für Jugendliche von 10 -18 Jahren. Die Räumlichkeiten sind gut geeignet für Jugendliche, die gern Musik hören (Discoraum mit Theke und kleiner Küche), die an technischen Spielen und Medien interessiert sind (Fernsehraum mit Video, PlayStation II).
Wer sich gerne unterhalten, Billard, Tischtennis und Kicker spielen möchte, hat dazu ebenfalls jede Menge Gelegenheit.

 

 

Sonstige Angebote

  • einige Vereine aus den Branchen Sport, Theater, Feuerwehr, Gesang, Natur;
  • Silvesterball
  • Adventsmarkt
  • Bürgerfest
  • Veranstaltungssaal in Bürgerhalle für 300 Personen.
  • „Kultur in der Kirche“
  • Monatlicher „Backtag“ im Dorfgemeinschaftshaus
Bevölkerung

Bevölkerungsentwicklung & Altersstruktur

  • Die Bevölkerung von Obermichelbach stieg in den letzten 30 Jahren von rund 1800 auf etwa 3314 Personen an. Dies ist ein Anstieg von mehr als 80%.
  • Prognosen gehen von einem weiteren Anstieg aus und geben an, dass etwa 3500 Personen 2028 in Obermichelbach leben.
  • Die ältere Bevölkerung nimmt in der Gemeinde weiter zu. Die Anzahl der jungen geht leicht zurück. Zukünftig wird es eine ungleiche Altersstruktur geben.

(Abb. eigene Darstellungen; Quelle: Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung)

Baustruktur und Siedlungsentwicklung

 

  • Im Luftbild ist der historische Ortskern bestehend aus Wohngebäuden und großen Scheunen erkenntlich.
  • Im Zuge der Bevölkerungszunahme entstehen in Obermichelbach seit den 1960er Jahren östlich, südlich und westlich der Ortsmitte neue Wohngebiete.
  • Außer den Ortsmitten der drei Ortsteile ist der gesamte Siedlungsbereich Obermichelbachs mit Bebauungsplänen überplant.
  • Derzeit sind alle Wohngebäude und Gewerbehallen ausgelastet, sodass die Leerstandsquote gegen Null geht.
Versorgung und Infrastruktur

Mobilität und Klimaschutz

ÖPNV:

  • ÖPNV-Anbindung über Regionalbuslinie (126) mit stündlicher Taktung;
  • Taktung in Abend- und Nachtstunden sowie am Wochenende verbesserbar – nächstes Jahr Anbindung an Nightliner;